Aktuelles - Bericht zur VDST-Mitgliederversammlung vom 17.11.2018
Geschrieben von Daniela Klug / Steffen Schibille am 03. Dez 2018
Drucken Senden

Am 17.11.2018 fand die Mitgliederversammlung des VDST in Potsdam im Kongresshotel am Templiner See statt. Den Landestauchsportverband vertrat die Schatzmeisterin Daniela Klug.

Wir freuen uns, dass gemeinsam mit der Gastgeberin der Veranstaltung, der Präsidentin des Landestauchsportverbandes Brandenburg, Frau Dr. Kerstin Reichert, die Möglichkeit geschaffen wurde, die Fotowanderausstellung der Mitteldeutschen Landestauchsportverbände zu präsentieren.

Höhepunkt der Veranstaltung aus sächsischer Sicht waren die Sportlerehrungen.

So fand die Ehrung der Flossenschwimmer und der Trainer der Nationalmannschaft statt, die beständig für hervorragende Leistungen stehen.  Auch die Orientierungstaucher wurden für ihren Vize-Europameistertitel geehrt. Dort sind mit Wilfried Krause und Daniel Sonnekalb sächsische Sportler sehr erfolgreich vertreten.

Durch den Vorstand wurde die erfolgreiche Arbeit des VDST präsentiert. Er wurde einstimmig entlastet.

Franz Brümmer forderte verstärkt zum Umweltschutz auf. Taucher als Naturschützer sind angehalten, das Problem Umwelt- und Gewässerverschmutzung durch Plastik insbesondere Mikroplastik aktiv zu bekämpfen.
Franz forderte in dem Zusammenhang die aktive Diskussion über den Zustand der Tauchgewässer in der Arbeit und wirbt für die Weiterbildung „Tauchen und Naturschutz“.

Auch das Thema Digitalisierung ist aktuell. Uwe Hoffmann appellierte in seinem Vortrag an die Nutzung und Unterstützung der E-Learning-Plattformen.

Im Rahmen der Sitzung fand eine intensive Diskussion um die Beschlussanträge zur Änderung der Beiträge und der Beitragsberechnungen statt. Im Ergebnis werden die Beiträge für Direktmitglieder um 4 Euro jährlich für Einzel- und Familienmitgliedschaften ab 01.01.2019 erhöht. Die monatsgenaue Beitragsbemessung für Neumitglieder der Vereine wurde ebenfalls beschlossen. Allerdings werden die Änderungen erst ab 2020 wirksam, um den Vereinen entsprechenden Vorlauf zu geben, um ggfs. entsprechende Änderungen in den Vereinsordnungen zu ermöglichen.